Unser Team

"Jeder ist ein Teil des Ganzen – als Team haben wir Erfolg."

Dieses Prinzip verfolgen wir auch in der Hatari-Lodge, denn nur gemeinsam, als Team können wir Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt ermöglichen – egal, ob der Koch Ihnen ein leckeres Abendessen zubereitet oder das Zimmermädchen Ihr Zimmer mit einem frischen Blumenstrauß dekoriert.
Jeder Mitarbeiter gibt in seinem Verantwortungsbereich sein Bestes und trägt so zu unserem Erfolg bei.

Der Gästebetrieb wird durch ein kompetentes Management-Team unter der Leitung der Besitzer Marlies und Jörg Gabriel geführt.
Das Hatari-Team gliedert sich in die Abteilungen Management, Lounge, Küche, Housekeeping, Wäscherei, Fuhrpark, Safari-Guides, Fahrer, Garten, Security und Werkstatt. Jede Abteilung ist nach dem gleichen Prinzip aufgebaut: An oberster Stelle steht ein/e verantwortliche/r Abteilungsleiter/ in (Head of Department).
Als Vermittler zwischen Management und den Team-Mitarbeitern setzt er/sie sich für die Belange der Kollegen ein und sorgt dafür, dass die Betriebsvorschriften eingehalten werden. Viele unserer Mitarbeiter stammen aus dem nahe gelegenen Dorf Momella und der näheren Umgebung und sind schon seit Langem ein Teil der Hatari-Familie. Hatari-Lodge und das Shu‘mata-Camp sind Teil des internationalen Unternehmens The African Embassy Ltd. Das gilt sowohl für unsere Gäste aus aller Herren Länder und unsere Mitarbeiter als auch für die Kommunikation mit den Dorfbewohnern, den Händlern und den Reiseveranstaltern. In unserem mittleren Management sind Mitarbeiter aus Deutschland, Großbritannien, Kenia, Namibia und natürlich Tansania tätig.
Dementsprechend sind wir von allen Beteiligten auf Suaheli, Englisch und Deutsch ansprechbar. Neben den festangestellten Mitarbeitern beschäftigen wir in unserem Team immer wieder gern Praktikanten, Hotelfach- Auszubildende und Volontäre, die sich für die Tourismusbranche oder die afrikanische Kultur interessieren und hier Erfahrungen sammeln möchten.

In Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern vor Ort entsteht auf diese Weise ein interessanter Austausch, durch den wir uns ständig weiterentwickeln und neue Ideen verwirklichen. Die Hatari-Lodge ist darüber hinaus zur Präsentationsplattform für alle zehn Projekte der MomellaFoundation geworden. Diese gemeinnützige Stiftung, die von Marlies und Jörg Gabriel gegründet wurde, soll die Weiterentwicklung der Momella-Region gezielt unterstützen. Die Stiftung wächst, und gemeinsam wollen wir für alle Bewohner des Dorfes Momella und der Maasai- Steppe ein autonomes Sozialgefüge und einen annehmbaren Lebensstandard in einem ausgewogenen Ökosystem schaffen. Die Projekte konzentrieren sich auf die Bereiche Bildung und Existenzgründung, Energie und Umwelt, ökologische Landwirtschaft und Wild- und Naturschutz. Zusammen wollen wir versuchen, die Armut bei der Wurzel zu packen und zu reduzieren, wobei Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle spielen soll. Auch das Team der MomellaFoundation zeichnet sich durch seine Internationalität aus: Menschen aus Europa arbeiten hier mit einheimischen Angestellten Hand in Hand. Im Projekt Watoto Momella unterrichtet beispielsweise eine europäische Mitarbeiterin zusammen mit einer einheimischen Lehrerin vormittags 25 Kinder aus der Region in einer eigenen Vorschule. Auch hier geben wir Praktikanten und Volontären gern die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und Erfahrungen im Bereich sozialer Arbeit zu sammeln.